Neuigkeiten aus der Alten Herrlichkeit

Erpeler Heimatorden „Alt Erpilla“ jetzt online

Anlässlich seines 55-jährigen Bestehens erhielt der Heimatorden „Alt Erpilla“ eine eigene Internetpräsenz. Dies gab der Sprecher des Ordenskapitels Gregor Noll auf dem Empfang zu Ehren des neuen Heimatordenträgers Andreas Schwager am vergangenen Sonntag auf dem Erpeler Rathaus bekannt.

Im Jahre 2008 entstand zum 50jährigen Jubiläum eine Festschrift, die jetzt in aktualisierter und erweiterter Form interaktiv unter www.heimatorden.de zugänglich ist. Auf den Internetseiten kann man sich u.a. über die Entstehungsgeschichte und das Ordenskapitel des 1958 gestifteten Heimatordens informieren. So werden alle 62 Ordensträgerinnen und Ordensträger, die diese besondere Auszeichnung für ihr außergewöhnliches Engagement in den Bereichen Brauchtum, Kultur oder Soziales erhalten haben, in bebilderten Portraits vorgestellt.

Das Internet mache es besonders einfach, diese Informationen zu ergänzen und auch über die Aktivitäten des Ordenskapitels, wie etwa die Jahresausflüge oder die gärtnerische Pflege des Blumenbeetes am Bahnhof von Erpel zu berichten, so Noll, der den Internetauftritt konzipiert und selbst realisiert hat.

Pressemitteilung des Ordenskapitel des Heimatordens "Alt Erpilla"

13:01:34 am 06.02.2013 von Erpel - Kategorie: Presse

Comments

Noch keine Kommentare

Add Comments

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.