Bürgersaal und Kindergarten in einem Gebäude

Arbeitskreis Erpeler Vereine (AEV) e. V.

Der Arbeitskreis Erpeler Vereine (AEV) e. V. wurde am 18. Oktober 1992 gegründet. Mitglieder des AEV können alle in Erpel ansässigen Vereine und Verbände, soweit sie kulturellen, sportlichen und gemeinnützigen Zwecken dienen, sowie die freiwilligen Feuerwehren sein. Der AEV hat den Zweck der Förderung des Vereinslebens in der Ortsgemeinde Erpel sowie des rheinischen Brauchtums und der Volks- und Heimatfeste. Der AEV verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und hat eine koordinierende Tätigkeit für die in der Ortsgemeinde ansässigen Vereine, insbesondere in Bezug auf die Termine der Vereinsveranstaltungen. Die Organisation und Durchführung der jährlichen St. Johannes – Kirmes obliegt dem Arbeitskreis Erpeler Vereine.

Aufstellung des AEV

Die Besonderheit des Arbeitskreis Erpler Vereine ist, dass er sich aus den ortsansässigen Vereinen zusammensetzt. Zudem ist der jeweilige Ortsbürgermeister oder die Ortsbürgermeisterin von Erpel Vorstandsmitglied im AEV.

Name Funktion
Andreas Schwager 1. Vorsitzender
Rainer Barczewsk 2. Vorsitzender
Udo Gramen 1. Kassierer
Ingrid Velten 2. Kassierer bzw. Kassiererin
Henrik Gerlach Schriftführer
Birgit Klein für den Bürgerverein Erpel Beisitzerin
Philip Marx für den Junggesellenverein Beisitzer
Günter Hirzmann Ortsbürgermeister von Erpel

Der Vorstand hat immer ein offenes Ohr. Die einfachste Möglichkeit, den Verein zu erreichen, ist per E-Mail an erpelerverein@web.de. Da der jeweilige Ortsbürgermeister oder die -bürgermeisterin von Erpel Vorstandsmitglied im AEV ist, kann der Kontakt auch über das Rathaus erfolgen.

Den Arbeitskreis Erpeler Vereine unterstützen

Die Mitgliedschaft im AEV erfolgt über die ortansässigen Vereine. Je angefangene 100 Vereinsmitglieder entsendet ein Verein ein stimmberechtigtes Mitglied in die Mitgliederversammlung des AEV. Darüber hinaus sind Sie herzlich zur aktiven Vereinsarbeit willkommen, insbesondere bei der Kirmes kann jede helfende Hand gebraucht werden. Sie müssen sich nicht extra anmelden, sondern können einfach vorbeikommen. Der AEV möchte an dieser Stelle den Hinweis geben, dass alle Erpeler Bürger und Bürgerinnen als aktives oder inaktives Mitglied in einem der zahlreichen Erpeler Vereine die Möglichkeit haben, das gesellige, kulturelle und sportliche Miteinander eigenverantwortlich zu gestalten. Nutzen Sie daher die Möglichkeit im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft das Miteinander zu fördern, vielleicht neue Bekanntschaften zu schließen und insgesamt den Wohlfühlcharakter in Erpel zu verbessern und zu genießen.