Historisches Rathaus Voderansicht

Das historische Rathaus von Erpel

Vor der Kirche erhebt sich das Barockrathaus von 1780 mit kleinem Dachreiter und Mansarddach. Es blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück. So war es von 1803 bis 1966 im Besitz des Kirchspiels Erpel, bestehend aus Bruchhausen, Niederkasbach, Heister, Orsberg und Erpel. Zudem nutzte der Landrat des Kreises Linz das Rathaus in Erpel von 1816 bis 1822 als Residenz.

Entstehungsgeschichte des Rathauses

Bevor das heutige Rathaus errichtet wurde, stand an dessen Stelle ein kleineres Bürger- und Gerichtshaus von 1624. Erbaut wurde es von dem Maurermeister und Architekten Franz Ignaz Freeg. Im 14. Jahrhundert stand eine Fleischbank hier und der Kirchplatz war zu dieser Zeit Versammlungs- und Gerichtsplatz.

Gesamtansicht historisches Rathaus
Das historisches Rathaus in der Frongasse

Seitenansicht historisches Rathaus
Historisches Rathaus neben der Pfarrkirche

Gemeindewappen am historischen Rathaus
Das Wappen über dem Eingang zum Rathaus

Rückseite des historischen Rathauses am Kirchplatz
Rückseite des Rathauses am Kirchplatz

Hier liegt das historische Rathaus

Das Rathaus liegt im historischen Ortskern von Erpel in der Frongasse. Es befindet sich neben der Pfarrkirche St. Severinus. Direkt an der Frongasse, Haltestelle "Erpel, Rheinfähre", hält die Buslinie 565 aus Linz am Rhein oder Bad Honnef kommend, neben der Anlegestelle der Fähre Nixe. Auch der Bahnhof Erpel ist lediglich wenige Gehminuten entfernt. Sollten Sie mit dem Auto anreisen, befinden sich neben dem Rathaus einige Parkplätze. Einen größeren Parkplatz finden Sie neben dem unweit entfernten Neutor oder am Bahnhof.